Lied 52: Weihnacht unger ner kölschen Bröck

Weihnacht unger ner kölschen Bröck - de Schlbberlätz


Hektik un Stress mät sich brick, en dr Weihnachtszickrennt
alles rennt un läuf dat hä, noch wirklich alles kritt.
Doch et jit och noch Minsche he, die mer fass verjesse han,
die in Ärmut lääve, verlosse sin, die sich opjejovve han.

Weihnacht unger ner kölschen Bröck un e Kääzje brennt,
et jeit en Fläsch met Wehrmut röm die Erinnerung brengk.
Und dä Jupp träumt, mensch wör ich doch noch ens klein
un wör bei minger Mam doheim
un dä Papp dä mät em Zimmer nevvenan,
jrad am Weihnachtsbaum de Wunderkääze an.

Häste die noch nit jesin, do am Strosserand,
die op ner Zeidung sitze, paar Jrosche en dr Hand.
Die vür Kält nit friere, weil se e Schnäppsje wärmp,
die en dr Dunkelheit verschwinde, die nimmp ens keiner en dr Ärm.

Weihnacht unger ner kölschen Bröck un e Kääzje brennt,
et jeit en Fläsch met Wehrmut röm die Erinnerung brengk.
Und dä Jupp träumt, mensch wör ich doch noch ens klein
un wör bei minger Mam doheim
un dä Papp dä mät em Zimmer nevvenan,
jrad am Weihnachtsbaum de Wunderkääze an.

Und dä Jupp träumt, mensch wör ich doch noch ens klein
un wör bei minger Mam doheim
un dä Papp dä mät em Zimmer nevvenan,
jrad am Weihnachtsbaum de Wunderkääze an.

un dä Papp dä mät em Zimmer nevvenan,
jrad am Weihnachtsbaum de Wunderkääze an.

un dä Papp dä mät em Zimmer nevvenan,
jrad am Weihnachtsbaum de Wunderkääze an.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen